Willkommen beim Badlife

 

Wir sind wieder da

Neues Jahr neuer Versuch. Am 20.08.2022 wird das Badlife in Bösleben stattfinden. In den nächsten Wochen werden wir euch die neuesten Updates verkünden.

 

✪✪✪ Der erste Kracher ✪✪✪
Sie waren bereits das ein oder andere Mal bei uns und dürfen bei unserem Jubiläum natürlich nicht fehlen.
 
Sie veredeln mitreißende Ska-Rythmen mit einer gehörigen Prise Punk-Rock, schreiben ihren Songs melodiöses Herzblut ein und wenn man sie auf die Bühne lässt, kracht es gewaltig.
Gestatten? Die Bad Nenndorf Boys.
Seit 2002 musiziert sich die niedersächsische Ska-Punk-Kapelle mit ihren deutschen Texten quer durch die Republik. Ihre energiegeladenen Live-Auftritte sind mittlerweile legendär.
Wo einem anderswo die Füße einschlafen, locken die Bad Nenndorf Boys mit ihren
charakter-starken Hymnen unfreiwillig zur Ekstase.
Aber nicht nur auf der Bühne haben sich die sechs Musiker einen Namen gemacht. Nach dem
Debütalbum „Le Ska c‘est moi“ legten sie mit „Wir lügen nicht“, „Ich will alles“ und
„Noch ´ne Runde“ in den vergangenen Jahren drei weitere überzeugende Gesamtkompositionen auf den Plattenteller. Die Jungs ruhen sich aber keineswegs auf ihren Hits aus. Es juckt ihnen in den Fingern, und so halten die Bad Nenndorf Boys immer neue Rock´n´Roll-verliebte Skanummern für die Zukunft bereit.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
✪✪✪ Weiter geht's mit der zweiten Band ✪✪✪
 
Sie kommen aus Erfurt und standen noch nie auf unserer Bühne.
Da das natürlich so nicht geht, wird sich das dieses Jahr ändern.
Wir freuen uns euch die zweite Band zu präsentieren:
 
 
Erschaffen in der unwirtlichen Peripherie Ostdeutschlands, geformt von Tiefkühlpizza und Pfeffi, erzogen durch Killerspiele und Frauentausch: Wir sind MakaBar.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 ✪✪✪ Bergfest und neue Bandbekanntgabe ✪✪✪
 
Eine weitere Band die auf keinen Fall bei uns fehlen darf. Sie haben das Badlife schon öfter zum Beben gebracht und werden uns auch dieses Jahr wieder ordentlich einheizen.
 
Drei ehemaligen Mitglieder der Punkband „Rohwedders Enkel“ entschieden sich 1997 die Schuhe zu putzen, die Haare zu schneiden, sich ein paar billige Anzüge zu zulegen und endlich seriöse Musik zu machen.
Der Bandname „Vibration Syndicate“ steht für einen bunten Mix aus Jazz, Boogie Woogie, Ska, Reggae und Punk. Es handelt sich um eine reine Tanzkapelle, welche Spaß daran hat, das ebenso bunt gemischte Publikum nach ihrer eigenen Musik tanzen zu lassen.
Klar gibt es auch ein paar Coversongs. Momentan wird am dritten Album gearbeitet. Egal ob Festival, Saalkonzert, Kneipenmugge, grüne oder goldene Hochzeitsfeier: Die Musik zielt immer direkt auf die Beine des Publikums: ENJOY THE SYNDICATE !
 
 
 
✪✪✪ Montag - Scheißtag ✪✪✪
 
… aber vielleicht können wir mit einer weiteren grandiosen Band für etwas bessere Stimmung sorgen.
Neben unserem 10-jährigen Bestehen feiert diese bunte Truppe auch noch ihr 20-jähriges Bandbestehen und verteilt weiterhin stramme Arschtritte in die Fressen.
Es gibt also mehr als genug Gründe am 20. August ordentlich zu feiern.
 
Dass der Spaß hier im Vordergrund steht, lässt sich schon beim Erlesen des Bandnamens erahnen.
Angefangen als Quartett haben sie sich im Laufe der Jahre durch Posaune und Trompete zu einem Sextett komplettiert.
Seit nunmehr 20 Jahren besteht die bunte Truppe und befindet sich somit in einer Phase irgendwo zwischen Punker-Pubertät und dem Erwachsenwerden. Auch deren Herkunftsort „Bösleben“ wusste es stets gegen den Strom der grau-braunen Thüringer Masse zu schwimmen.
Zu hören bekommt man soliden Deutschpunk, der durch mal mehr und mal weniger melodische Blasakkorde begleitet wird. Dabei beziehen die Jungs klar Stellung zu all dem, was sie anpisst und bringen dies mit einer Mischung aus Humor, Suff und Gelassenheit auf die Bühne eurer Wahl. Dafür verlangen sie lediglich etwas Freundlichkeit, ein paar Taler für den Sprit und natürlich all eure Kaltgetränke.
Kurze Zusammenfassung: Für viel Spaß und wenig Geld, habt ihr Arschtritt in die Fresse bestellt.
 
 
 
✪✪✪ 5/5 Der letzte Kracher für dieses Jahr ✪✪✪
 
Auch diese wundervollen Menschen waren schon einmal bei uns.
Dieses Jahr ziehen sie wieder durch Europa und machen am 20.August bei uns halt.
Damit ist unser Lineup komplett und wir zählen die Tage bis zum Badlife.
 
Skassapunka haben sich Ende 2008 in Lainate bei Mailand gegründet. Die Band ist bekannt für ihre starke antifaschistische und antirassistische Haltung. 2013 veröffentlichten Skassapunka ihr erstes Album, worauf bis heute noch drei weitere folgten. Auf zahlreichen Europa-Touren konnten die Italiener unter anderem mit Szene-Größen wie den Bad Manners, Los Fastidios, The Locos und The Real McKenzies die Bühne teilen.